Persönliches Nachwort vom neuen Trainer Peter Schlabitz der Damen 2

Nachdem ich 36 Jahre als Trainer bei meinem alten Verein sehr viel Spaß und Erfolg hatte, gab es mehrere Gründe, warum ich bei dem Verein aufgehört hatte. Ich hatte mir fest vorgenommen, mich aus dem Volleyballsport zurückzuziehen.

Aber schon nach knapp 2 Wochen Volleyballtrainer-Rentnerdasein, juckte es mich in den Fingern und ich habe mich nach neuen Aufgaben umgesehen. Und da stieß ich auf die Anzeige der SGW. Nach vielen netten Mails einigten wir uns auf ein paar Probetrainingseinheiten, wo ich gleich eine große Sympathie für die Mädels empfand. Aber der Tabellenstand der letzten Saison ließen mich doch zaudern, ob ich diese Aufgabe mir noch mal „antun“ sollte.

Nach reiflicher Überlegung entschloss ich mich dann doch, diese Aufgabe anzunehmen.

Und ich habe es nicht bereut. Ich freue mich auf jedes Training mit „meinen neuen Mädels“, die bei jedem Training mit viel Engagement und Freude mitmachen. Und ich bin sicher, dass wir noch viel Spaß und Erfolg haben werden, was schon unser erstes Spiel gezeigt hat.

Ich bin nicht nur zufrieden, wie Ihr Mädels gespielt habt, sondern ich bin richtig stolz auf Euch!

Und ich habe mich auch sehr über die SGW-T-Shirts gefreut, denn ich fühle mich jetzt als „richtiger SGWler“.

Dazu gehört auch, dass ich von allen in der Abteilung herzlich empfangen wurde. Ein ganz großes Dankeschön an dieser Stelle auch an Alex, der mich immer wieder beim Training vertritt, wenn ich auf Dienstreisen bin.

Und das heißt: Ich bin bei der SG Weiterstadt angekommen und ich bin darüber sehr froh!