D1: Weitere drei Punkte in der Tabelle

Die letzten vier Wochen war zwar Spielpause, jedoch gab es einige Veränderungen für die Volleyballabteilung der SG Weiterstadt. Wie bereits berichtet wurde, wurden in zwei Hallen in Weiterstadt Notunterkünfte für Flüchtlinge eingerichtet. Somit wurden die Trainingszeiten und –orte für die Abteilungen verlegt. Für die Damen 1 wurde netterweise ein Drittel in der Braunshardter Halle zur Verfügung gestellt, das montags genutzt werden kann. Mittwochs wird in der Adam-Danz-Halle trainiert.
Doch es gab auch noch innerhalb der Mannschaft Veränderungen. Libero Larissa Halle musste auf Grund ihres Studiums und den damit verbundenen Umzug leider mit dem Training aufhören. Die Mannschaft wünscht ihr hierfür alles Gute und bedankt sich für die gemeinsame Zeit.
Nach der Spielpause konnten auch diesen Sonntag in Wolfskehlen 3 Punkte von der Damen 1 geholt werden. Die Mannschaft holte sich den Sieg ohne Satzverlust, sodass sie in der Tabelle mit einem Satzverhältnis von 12:1 weiterhin auf Platz 2 stehen.
Das erste Spiel an diesem Tag wurde zwischen Wolfskehlen und Biebesheim ausgetragen. Die beiden Mannschaften machten es spannend, letztlich konnte sich nach dem Tie-Break Biebesheim über einen 3:2 Sieg freuen.
Danach ging es für die Weiterstädterinnen los. Krankheitsbedingt war die Außenposition schwach besetzt, sodass Jasmin Vetter anstelle ihrer eigenen Position (Diagonalspielerin) ebenfalls auf Außen spielte.
Es wurde recht ausgeglichen in den ersten Satz gestartet. Die Punkte wurden meist durch Angaben erzielt, da die Annahme auf beiden Seiten des Feldes zu wünschen übrig ließ. Auch im Angriff waren die Damen 1 im Vergleich zu den vorherigen Spielen schwächer. Trotzdem konnte durch eine Angabeserie von Melanie Jung ein leichter Vorsprung erzielt werden, der bis zum Ende gehalten werden konnte und so zu einem Ergebnis von 25:22 führte.
Der zweite Satz verlief ähnlich, es konnte sich durch Angaben ein Vorsprung erarbeitet werden, doch auch in diesem Satz hatten die Spielerinnen aus Weiterstadt einen Durchhänger und so endete auch dieser Satz wieder mit einem Ergebnis von 25:22.
Der dritte und letzte Satz wurde wieder von Angabeserien dominiert. Vanessa Amann konnte Weiterstadt durch eine Angabeserie direkt vom Gegner absetzen (Spielstand 10:4). Diesen Punktevorteil konnte später unser Geburtstagskind Kimberly Görich mit weiteren 7 Punkten ausbauen. Somit lag Weiterstadt zwischendrin mit 11 Punkten vorne. Und wie schon in den vorherigen Sätzen hatten die Weiterstädter Probleme mit der Annahme, sodass Wolfskehlen aufholen konnte. Nachdem der letzte Angriff der Gegner ins Aus ging, hieß es Satz- und Spielsieg für Weiterstadt.
Insgesamt waren die Spielerinnen und der Trainer zwar mit dem Ergebnis 3:0 zufrieden, jedoch wurde nicht die volle spielerische Leistung gezeigt. Es wurden zu viele Fehler im eigenen Feld gemacht und das in allen Bereichen: Annahme, Zuspiel und Angriff. Das Spiel ließ viel Platz für Verbesserungen, vor allem im Zusammenspiel, offen. Im kommenden Spiel gegen Wald-Michelbach am Sonntag, den 22.11.2015 haben die Damen 1 die nächste Chance ihr eigentliches Können unter Beweis stellen und weitere drei Punkte zu sichern.