D1 unkonzentriert gegen Leeheim

Am vergangenen Sonntag ging es für die Damen 1 der SG Weiterstadt nach Leeheim. Die Damen wollten eine Revanche für das verlorene 1:3 Spiel gegen den FC Leeheim beim Sammelspieltag in Dieburg. Noch wichtiger war es jedoch Punkte für den 4. Tabellenplatz zu erzielen.

Gleich zu Beginn des Spieles war klar, dass auch die Damen des FC Leeheim sich nicht leicht geschlagen geben wollten. Das Spiel startete sehr ausgeglichen, jedoch konnte sich der Gegner nach der Hälfe des Satzes mit 19:12 stark absetzten. Es wurden zu viele Aufschlagfehler auf Seiten der Weiterstädterinnen gemacht und auch an der Konzentration fehlte es. Unsere Damen konnten lediglich noch einen Punkt machen und verloren den 1. Satz mit 25:13.

Erwartungsvoll starteten sie den 2. Satz. Doch auch hier wurden zu viele Punkte aufgrund eigener Fehler verloren und dieses Mal konnte sich der Gegner gleich zu Beginn durch eine gute Aufschlagserie mit 8:2 absetzen.

Leider kamen unsere Damen einfach nicht in ihren Spielfluss und trotz zwei genommener Auszeiten von Trainer Alex Strübig konnte man das Spiel nicht mehr wenden. Auch dieser Satz ging mit 25:11 an die Damen des FC Leeheim.

Vor dem 3. Satz machte Trainer Alex nochmal klar, dass es hauptsächlich an eigenen Fehlern lag. Die Spielerinnen müssten sich schneller zum Ball bewegen und konzentrierter ihre Vorgänge durchdenken.

Motiviert starteten sie den 3. Satz und zeigten, dass sie kein einfacher Gegner sind.

Dieser Satz war sehr ausgeglichen, jedoch konnten sich unsere Damen durch eine Aufschlagserie von Jessica Zachmann mit 21:15 absetzten. Dies machte unsere Gegner nervös und es wurden beide mögliche Auszeiten genommen. Die Leeheimerinnen schafften es aufzuholen, trotzdem gewannen unsere Damen 1 diesen Satz mit 25:23. Genau so sollte es nun im 4. Satz laufen, jedoch fehlte es wieder an Konzentration.

Die Annahme kam nicht ordentlich zum Netz oder wurde ins Aus geschlagen und auch die Dankebälle des Gegners wurden nicht ordentlich verwandelt um Druck aufzubauen. Mit einer weiteren Aufschlagserie konnte sich die gegnerische Mannschaft gleich zu Beginn mit 14:6 absetzen und unsere Damen konnten nur vereinzelt Punkte machen und verloren auch diesen Satz mit 25:14.

Obwohl unsere Damen eigentlich gute Aufschläge haben, machten sie in diesem Spiel mit 11 Aufschlagfehlern ungewöhnlich viele. Auch war die Annahme an diesem Spieltag nicht so gut wie gewohnt. Alles in allem hatten unsere Damen offensichtlich keinen guten Tag.

Am kommenden Wochenende findet ihr Heimspieltag und die letzten beiden Spiele der Saison statt und sie sind fest entschlossen sich von ihrer guten Seite zu zeigen.

Für die Damen 1 spielten: Vivien Ahmels, Melinda Ahmels, Vanessa Amann, Anne Engelfried, Kim Görich, Julia Gschwind, Larissa Halle, Franziska Hameister, Melanie Jung, Sophia Kho, Vanessa Trautmann, Jessica Zachmann.